Medienmitteilung zur 16. a.o. Generalversammlung und anschliessender Parteiversammlung

SVP March sagt einstimmig Ja zum Voranschlag samt Steuerfussreduktion

Nach der kurz abgehaltenen 16 a.o. Generalversammlung, an welcher u.a. den rund 20 anwesenden Parteimitgliedern das Jahresprogramm 2021/2022 vorgestellt und zur Genehmigung unterbreitet wurde, konnte Bezirksparteipräsident Fabian Berger nahtlos zur anschliessenden Parteiversammlung überleiten.

Erfreuliche Finanzlage lässt weitere Steuersenkung zu

Bezirkssäckelmeister Roland Mischler, sekundiert durch RPK-Präsident Kurt Bruhin, erläuterte den Voranschlag 2022 samt den Investitionen für die Jahre 2022 – 2025. Anhand des vorhandenen Eigenkapitals von knapp 20 Millionen Franken können die veranschlagten Mehraufwendungen in den Folgejahren samt geplanten Nettoinvestitionen von Fr. 8`330`000.- für das kommende Jahr problemlos aufgefangen werden. Erfreut zeigt sich die SVP auch über die voraussichtliche Steuerfussreduktion von 45 Prozent auf neu 43 Prozent einer Einheit. Aufgrund der erfreulichen Finanzlage des Bezirks und der Tatsache, dass auch die Rechnung 2021 besser abschliessen wird, als budgetiert, empfiehlt die Volkspartei die geplante Senkung des Steuerfusses, wie auch alle weiteren Geschäfte an der Bezirksversammlung vom 7. Dezember 2021, einstimmig zur Annahme. Abgerundet wurde die Parteiversammlung durch Bezirksstatthalter Fritz Vogel mit Informationen aus dem Bezirksrat und von Kantonsrat Thomas Haas, welcher als Mitglied der kantonalen Geschäftsleitung die aktuellen und zukünftigen Positionen der Kantonalpartei zu einzelnen Sachthemen ansprach.

SVP March

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.